Link mit weiteren Informationen
DVD „Special Light“

Lichtspiele: „Special Light“-DVD von Krolop und Gerst

Fotografie & Film Zuletzt aktualisiert: 5. August 2010 Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Schlagworte: DVD, Fotopraxis, Krolop & Gerst, Licht, Portrait, Review, Special Light, Visuelle Gedanken, Workshop

Vor einigen Wochen habe ich bei Martin die DVD "Special Light" von Krolop-Gerst gewonnen und mich darüber natürlich riesig gefreut. Es hat nun etwas gedauert, aber ich habe sie mir mittlerweile komplett angeschaut. Und weil ich der Meinung bin, dass man immer etwas zurückgeben sollte, habe ich mich für ein Review entschieden. Wer sich für günstige Lichtquellen interessiert, sollte unbedingt weiterlesen.

DVD von Special Light liegt in der Hülle
„Special Light“ von Krolop und Gerst – neulich gewonnen, jetzt für euch reviewt

Unter dem etwas kryptischen Titel „Special Light“ verbirgt sich der Ansatz, mit sehr preisgünstigen Lichtquellen eine besondere Ausleuchtung von Personen zu erzielen. Das reicht von Neonröhren bis hin zu einfachen Blitzen und spielt sich selten im Preisrahmen von mehr als 100 € ab. „Es geht nicht um die Ausrüstung, sondern um deren Verwendung.“ So steht es auf der Rückseite der DVD, und gerne würde man das glauben. Die Macher Martin Krolop und Marc Gerst sind professionelle Fotografen, die sich auf Mode- und kommerzielle Fotografie spezialisiert haben und ein lesenswertes Fotografie-Blog mit vielen Infos und Tipps (und einen entsprechenden YouTube-Channel) betreiben. Aber kann die DVD halten, was sie verspricht?

Themen: ein Blick über die Schulter von Profifotografen

Das Interessante an der DVD ist nun, dass man den beiden Fotografen direkt bei der Arbeit zuschauen kann. Zunächst erklären sie, warum sie eine bestimmte Lichtquelle wählen und was dabei zu beachten ist, anschließend sieht man sie die Models fotografieren. Man fühlt sich ein bisschen wie ein Praktikant oder Azubi, der dem Meister über die Schulter schauen darf. Dazu gibt es dann noch Videos von der Nachbearbeitung der Bilder. Sehr schön: Dabei wird ausführlich erläutert, warum eine bestimmte Bearbeitung gewählt wird, um einen Look zu erzielen. Im Dateibereich der DVD gibt es die Rohdaten sämtlicher besprochener Bilder, so dass man daran die Bearbeitungen nachvollziehen kann.

Gut gefallen hat mir, dass die Licht-Settings niedrige Hürden setzen und Lust zum Ausprobieren machen. In der Nachbearbeitung fällt positiv aus, dass es auch zahlreiche Ideen gibt, die über rein technische Aspekte hinausgehen und eher die Auswahl und Beurteilung von Bildern betreffen, zum Beispiel:

  • Kniffe, wenn man sich zwischen verschiedenen Bildern nicht entscheiden kann,
  • die Rolle von Schwarz-Weiß bei der Bildbegutachtung oder
  • bessere Beurteilung von den im Bild enthaltenen Farben über kurzes Anziehen der Regler.

Und generell finde ich es faszinierend, die Gedanken nachzuvollziehen, die ein Profifotograf bei der Auswahl seiner Bilder hat – da kann man einiges lernen. Wer einen Eindruck haben will vom Stil der beiden, kann sich dieses Video aus einer anderen DVD anschauen:

Technik: DVD-Spieler bleiben draußen

Ein kleiner Wermutstropfen: An einem DVD-Spieler lassen sich die Videos nicht anschauen, da sie als Flash-Videos in eine Webseite eingebettet sind. An einem Rechner jedoch kommt man gut damit klar – und ohne Rechner bringen einem die Rohdaten sowieso nichts. Dafür gibt es noch digitale Versionen der Videos, die auf iPhone-Größe optimiert wurden. Das kann sehr praktisch werden, wenn man auf einem Shooting noch mal schnell die Episode nachschauen will.

Was mir außerdem noch aufgefallen ist: Um die Videos zu sehen, muss man auf die index.html klicken, die sich auf der DVD befindet. Für Leute, die regelmäßig mit Webseiten zu tun haben, ist das sicher kein Problem – aber ich bin mir nicht sicher, ob unerfahrende Anwender auf diese Idee kommen. Eine kleine Erklärung auf der DVD-Hülle wäre da sicher nicht verkehrt.

Die Videos sind nach Live-Videos und Nachbearbeitung gegliedert. Etwas unpraktisch finde ich, dass es keine direkten Links gibt, mit denen man von einem Live-Video direkt zu den dazu gehörigen Videos aus der Nachbearbeitung springen könnte.

Fazit: Schöne DVD mit viel Lernstoff

Insgesamt hat mir die DVD gut gefallen. Sie macht Lust, die Vorschläge auszuprobieren – und das finanzielle Risiko dabei hält sich in Grenzen. Durch die Rohdaten kann man die Bearbeitungsschritte sehr schön nachvollziehen. Und generell ist es schön, wenn Fotografen einen Blick hinter die Kulissen zulassen. Wenn ich demnächst noch einmal Menschen fotografiere, werde ich da bestimmt einiges von ausprobieren. Die DVD kostet zur Zeit noch 30 € inklusive Versand.